Instagram Reels und Shopping Tab bekommen mehr Sichtbarkeit

Instagram überraschte letzte Woche mit einer neuen Navigation. Die Suchleiste und der Aktivitäten-Tab machen ab sofort Platz für den Reels- und Shopping-Tab.

Wie Instagram erklärt, sollen durch die angepasste Navigation, Entertainment und Shopping nur noch einen Klick voneinander entfernt sein.

Die aus Creator-Sicht spannendste Neuerung betrifft sicherlich das Reels-Tab, welchen den kurzen, meist entertainigen Video-Clips ab sofort mehr Platz im Home-Screen der App einräumt. Instagram Reels, die Antwort auf TikTok, hat in den letzten Monaten immer mehr an Popularität gewonnen und greift den kreativen Short-Video-Trend nahtlos auf. Viele deutsche Creator, unter anderem Leonie Hanne oder Lola Weippert, haben das Format für sich entdeckt und nutzen es nun nahezu täglich. Bisher waren Reels als Feed-Post im Home Screen oder über die Creator-Profile aufrufbar. Im neuen Reels-Tabs werden, ähnlich zu TikTok, nicht nur Reels von den Creator angezeigt denen man folgt, sondern auch Vorschläge auf Basis eines ausgeklügelten Algorithmus ausgegeben.

Die Erweiterung der Instagram Navigation um das Shopping-Tab bietet Shop-Inhabern nun deutlich mehr Sichtbarkeit und die Chance ihre Produkte an eine noch breitere Masse heranzutragen. Der Kampf um die Aufmerksamkeit im Shopping-Tab wurde damit eröffnet und eine Erweiterung der Plattform Richtung Social Commerce nochmal deutlich verstärkt.

Einziger Nachteil der an dieser Stelle noch erwähnt werden sollte, ist die fehlende Möglichkeit eines Check-outs über Instagram selbst, so wird aktuell noch auf die Website des Shop-Inhabers gelinkt. Wie wir Instagram kennen, wird hier sicherlich in Zukunft nachgerüstet.

Noch bessere User-Experience im Messenger

Die Neuerungen machen auch bei den Direct Messages keinen Halt. Hier stellte Instagram gleich mehrere vor:

Die Erste bezieht sich auf das Watch-Together- Feature. User welche die neueste Instagram-Messenger-Version nutzen, können ab sofort gemeinsam IGTVs, Reels, TV Shows oder andere Clips anschauen. Eigens hierfür produziert, lassen sich folgende TV Shows mit Freunden streamen: „Post Malones Celebrity World Pong League“ und „Here for It“ mit Avani Gregg.

Die zweite Neuerung erlaubt eine Individualisierung des Messenger Chats, dank vieler vorgefertigter Chat Themes aus denen frei gewählt werden darf. Diese beinhalten unter anderem verschiedene Farb-Modi.

Zuletzt gab Instagram die Einführung des sogenannten Vanish Mode bekannt. Ist der sogenannte Vanish Mode aktiviert, lösen sich alle geposteten Nachrichten und Inhalte von selbst auf, sobald man den jeweiligen Chat verlässt. Dieser Mode funktioniert nur dann, wenn beide Nutzer ihn aktiviert haben.

Roll-Out der Keywörter-Suche und Instagram Guides

In einigen Ländern, darunter die USA, wurde die Suchfunktion neben Hashtags und Orten, nun um Keywörter erweitert.

Gibt man ein Keywort ein, werden anschließend in den Suchergebnissen Posts, die eben jene Keywörter enthalten, angezeigt. Dabei zieht Instagram eine Reihe von Faktoren zu Rate: Veröffentlichungsdatum und Art des Content. Zudem werden die Suchergebnisse individuell angepasst, auf Basis des Instagram Algorithmus.

Aus Marken- und Creator-Sicht eine sicherlich spannende Neuerung vor allem in Hinblick auf Performance-Maximierung.

Ebenfalls eine spannende Neuerung sind die sogenannten Guides, welche bisher nur ausgewählten Creator zur Verfügung standen.

Unter Guides versteht man Unterseiten im Profil. Diese sind vergleichbar mit der Facebook Instant Experience oder auch Blogposts.

In den Guides lassen sich, wie Instagram selbst erklärt, Empfehlungen, Tipps oder andere Inhalte zusammenfassen.